Projekte

"Letzte Orte" Wiens

Die 8A besuchte gemeinsam mit Herrn Prof. Rohrbacher und Frau Prof. Kronberger “letzte Orte” Wiens.
Die 3-tägigen, von Barbara Holzheu und Susanne Held zusammengestellten, Stadtspaziergänge führten uns zu folgenden Stationen:

 

Tag 1
1. Polizeigefangenenhaus “Liesl” Rossauer Lände Nummer 9
2. Bernardis-Schmid-Rossauer Kaserne, dann durch die Berggasse zum Landesgericht Wien
3. Führung im Weihraum, der Gedenkstätte für die hingerichteten Opfer des Nationalsozialismus” von Landesgerichtspräsident Friedrich Forsthuber
4.. Morzinplatz – ehemaliges Hotel Metropole,Gestapoleitstelle
5.  Stadttempel Seitenstättengasse
6. Alter Stadttempel Tempelgasse
7. Sammellager Große Sperlgasse 2a

 

Tag 2
1. Aspangbahnhof
2. AK – Gebäude Prinz-Eugen Strasse: ehemliges Palais Rothschild, Zentralstelle für jüdische Auswanderung
3. Privatbank Gutmann am Schwarzenbergplatz
4. Denkmal für die Desserteure der Wehrmacht/ Heldenplatz
5. Palais Ephrussi

 

Tag 3
1. arisierte Gebäude in der Kärntnerstrasse
2. Albertina Hrdlicka Denkmal
3. Abschluss zum Rachel Whitread Denkmal am Judenplatz

 

Reaktionen:
“In Landespolizeidirektion Wien wurden Gefangene festgehalten, bevor sie in die Roßauer Kaserne überführt worden sind. In der Roßauer Kaserne wurden diese anschließend befragt und gefoltert.”
“Wir haben Wien anders kennengelernt.”
“Viele Denkmäler sind sehr versteckt. Man muss sie suchen.”
“Der Weihraum war besonders bedrückend. Viele junge Männer und Frauen wurden hier wgen Kleinigkeiten hingerichtet.”
“Vom ehemaligen Aspangbahnhof wurden ca. 47000 Juden in die verschiedensten KZ – Lager überführt. Das Denkmal symbolisiert die Gleise, die in die Ungewissheit und den Tod führen. ”
“Am ehemaligen Aspangfriedhof ist heute ein kleiner Park mit Blumen und einem Spielplatz. Ein Denkmal errinnert noch an die Deportationen.”
“Manche Plätze sehe ich jetzt mit anderen Augen.”

Schule macht Natur

Interdisziplinäres Projekt: Werken – Biologie – Garten

In Zusammenarbeit mit dem Wiener Verein „11-er Garten“ arbeiten wir mit einer Werkschulheimklasse fächerübergreifend in einem Grätzlgarten in Simmering unweit unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit diverse nachhaltige Projekte draußen in die Tat umzusetzen. Wir bauen Nistkästen für Fledermäuse und Singvögel ebenso wie Hochbeete und untersuchen die Artenvielfalt auf urbanen Grünflächen.  (Text und Fotos: Ralf Edelmann, Technisches Werken und Sandra Hackländer, Biologie).

Insektenentwicklung und Haustiere im Biologieunterricht

BBC- Probentage in Zeillern (April 2019)

Das BBC (Band- Bühne- Chor) Team traf sich auch heuer wieder vom 4.-6. April im tollen Seminarhotel Zeillern, um das neue Theater/Musikprojekt „Märchen… Bitte zum Update!“ gemeinsam zu proben!
Die 87 kreativen Schüler waren mit sehr großer Begeisterung und enormen Engagement dabei und somit war das Arbeiten am Theaterstück, das Singen und Musizieren für uns alle ein schönes Vergnügen!!! (Text und Fotos: B. Döberl)