„Der Kirchenjahr-Express – wenn Holzwürmer auf Reisen gehen . . .“

Kindermusical am 9. März 2020, für alle 1. Klassen um 10:15 Uhr

 „Der Kirchenjahr-Express  – wenn Holzwürmer auf Reisen gehen . . .“ startet am 1. Advent mit Volldampf zu einer Rundreise durch das komplette Kirchenjahr. Unser Singspiel „macht Station“ an allen großen kirchlichen Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten und die beiden Holzwürmer Bohra & Bohris vermitteln mit ihrer typisch-liebenswerten Art und Weise die geistlichen Inhalte, Bräuche und Traditionen dieser Feste. Aber es gibt nicht nur „großen Bahnhof“– auch an vielen kleinen Haltepunkten wird regelmäßig ein Zwischenstopp eingelegt, um aus konfessionsübergreifender Sicht viel ökumenisch Wissenswertes kennenzulernen.
Wir lernen den Nikolaus, die Heiligen drei Könige und Johannes den Täufer kennen, erfahren u.a. etwas über Christi Himmelfahrt, Fronleichnam und das Erntedankfest. (H.Wolf)

Aktion im Advent: Umgekehrter Adventkalender

(Foto: Wolf)

Nur noch wenige Tage, bis das erste Türchen des Adventkalenders geöffnet und somit der Countdown zum Weihnachtsfest eingeleitet wird. Was eigentlich die besinnlichste Zeit des Jahres sein sollte, ist jedoch für viele meist das Gegenteil – Konsumwahnsinn, Zeitstress und Hektik dominieren im Advent. Umso interessanter finden wir das Projekt „Umgekehrter Adventkalender“, das einmal mehr erinnert, worum es zu Weihnachten eigentlich wirklich gehen sollte: Um Liebe, Zusammenhalt und ein soziales Miteinander.

„Umgekehrter Adventkalender“ – so funktioniert’s:
Das Prinzip ist einfach und gerade deshalb so leicht zu verwirklichen und richtet sich an all jene, denen es am Nötigsten zum Leben fehlt: Ab dem 2. Dezember legt jede Klasse (die Termine werden mit den KVs koordiniert) dringend benötigte Sachspenden (z.B.(Nudeln, Semmelwürfel, Suppenwürfel, Suppeneinlage, Kaffee) aber auch Geschirrspülmittel und Pulver oder Tabs für die Spülmaschine in einen Karton, diese Spenden werden am Ende jeder Adventwoche direkt dem „s`Häferl“ (https://diakonie.at/einrichtung/s-haeferl) übergeben.

Die Aktion „umgekehrter Adventkalender“ macht somit also auf Seiten des öffentlichen Raums aufmerksam, die eben auch dazugehören, denn Obdachlosigkeit und Armut sind nach wie vor von großer gesellschaftlicher Relevanz. (das Relilehrer*innenteam)