NEVER-FORGET-WHY: ein Gedenkprojekt für die ermordeten Kinder in Theresienstadt

Nicht nur in Geschichte haben sich die Schülerinnen und Schüler der 4C und 4D in diesem Schuljahr mit dem 2. Weltkrieg und dem Holocaust beschäftigt. Auch im Religionsunterricht wurden Themen und Lebensgeschichten von Menschen aus dieser Epoche bearbeitet: Wir lernten vom Leben und Werk Janusz Korczak, dem berühmten jüdisch-polnischen Humanisten und Kindererzieher und dem tragischen Schicksal seiner Waisenkinder, von der Entstehung der Kinderrechte bis zu den Geschichten mehreren KZs. Den Abschluss unserer Holocaust-Themenreihe bildete die mitreißende Geschichte des KZ-Theresienstadt und ein dazu passendes „Mitmach“-Projekt. „NEVER-FORGET-WHY“ heißt nun dieses kleine und schöne Gedenkprojekt, ins Leben gerufen von Anna Wexberg-Kubesch, Historikerin und Psychotherapeutin aus Wien. Das Projekt ist den 15000 Kindern gewidmet, die vom Durchgangslager Theresienstadt zur Vernichtung nach Auschwitz transportiert wurden. Da ihr Schicksal undokumentiert geblieben ist, weil die Nazis ihnen keine Verwertbarkeit zumaßen, kam Frau Wexberg-Kubesch auf die Idee jedem einzelnen Kind eine persönliche Gedenkkarte zu widmen. Diese 15000 Karten sind aus braunem Karton, der den Aktenmappen der Naziadministration ähnelt und sie sind mit einem Stempel versehen, ähnlich wie damals von den Schreibtischtätern. Auf diesen nachgeahmten Karten stehen die Wörter: NEVER, FORGET, WHY und jede Karte steht für ein Kind. Die Karten können und sollen beschriftet, ausgefüllt, oder auch bemalt werden und dann werden sie wieder eingesammelt bis alle fertig sind. Es ist geplant, die Karten 2018 – im Gedenkjahr an Österreichs Eintritt in die aktive Nazigeschichte 1938 – zu präsentieren. Die Aktion soll dafür sorgen, dass diese Kinder und ihre Schicksale nicht vergessen werden. Es können alle interessierten Menschen mitmachen, so auch natürlich Schulklassen.

Weiterführende Infos unter: www.neverforgetwhy15000.at und www.helden-von-heute.at/anna-wexberg-kubesch

Die Schülerinnen und Schüler der 4C und 4D haben begeistert mit Herz und Seele bei dem Projekt mitgemacht und die Karten sorgfältig gestaltet. (4CD – Religion, aus dem Unterricht, verfasst von Mag. Zsuzsanna Veis, Evangelische Religion)

Hier einige von den schönsten Exemplaren: